Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

App für die schleswig-holsteinische Ostseeküste

app_206x400Um einen einfachen Überblick über die vielfältigen Angebote an der Ostseeküste zur Verfügung zu stellen, bringen die Ostseeorte nun gemeinsam eine „App" für iPhones auf den Markt. „Wir möchten unseren Gästen die Urlaubsgestaltung vor Ort noch weiter erleichtern", so Katja Lauritzen, Geschäftsführerin des Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. (OHT), auf der ITB in Berlin. Inzwischen ist die App auch als Android-Version verfügbar, und sie wird kontinuierlich weiter entwickelt. 

Wo findet welche Veranstaltung statt? Wie verlaufen die abwechslungsreichen Radrouten in der Region? Wo lockt ein leckeres Abendessen? Diese und weitere wertvolle Tipps erhält der Gast fortan bequem auf sein Smartphone.

Eine Funktion ist die Umkreissuche. Das Handy zeigt in der Karte an, welche Highlights in der Nähe eines bestimmten Ortes liegen. Außerdem finden Urlauber in der Ostsee-App alle Kontaktdaten der örtlichen Touristinformationen mit einer direkten Anwahlmöglichkeit der Telefonnummern. Oder: Unter der Kategorie „Familienurlaub" finden sich Informationen zu Kinderclubs und Kinderbetreuungsangeboten der Region. Besonders detaillierte Urlaubstipps gibt es für die Orte Glücksburg, Damp, Eckernförde, Schönberg, Fehmarn, Dahme, Neustadt i.H., Scharbeutz, Bad Malente, Bad Segeberg und Plön.

Die Ostsee-App ist im App-Store, unter www.app-ostsee.de sowie auf den Internetseiten aller beteiligten Orte kostenfrei erhältlich.