Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Der neue Sportbootführerschein im Scheckkartenformat kommt zum 1. Januar 2018

Wie der Deutsche Segler-Verband e.V. mitteilt, kommt zum 1. Januar 2018 der neue Sportbootführerschein im Scheckkartenformat. Er löst die bisherigen Führerscheindokumente „SBF-Binnen“ und „SBF-See“ ab. Bereits seit Anfang Mai 2017 ist die neue Sportbootführerscheinverordnung in Kraft. Sie ersetzt die bis dahin geltenden zwei Sportbootführerscheinverordnungen „SBF-Binnen“ und „SBF-See“. Pünktlich zum Jahreswechsel werden auch die Dokumente für diese beiden Geltungsbereiche vereint und umgestellt auf das sogenannte ID1-Kartenformat nach ISO-Norm 7810. Auf dem neuen Kartenführerschein werden die jeweiligen Geltungsbereiche „Binnenschifffahrtsstraßen“ und/oder „Seeschifffahrtsstraßen“ sowie die Antriebsarten „Antriebsmaschine“ und/oder „Segel“ dokumentiert.

Rückseite neuer Sportbootführerschein

(Quelle: Deutscher Segler-Verband e.V.)

Rückseite neuer Sportbootführerschein
Vorderseite neuer Sportbootführerschein

(Quelle: Deutscher Segler-Verband e.V.)

Vorderseite neuer Sportbootführerschein

Das neue Dokument passt in jede Geldbörse und ist auch im Vergleich zu den bisherigen Sportbootführerscheinen wasserfester und fälschungssicherer. Die Ausstellung erfolgt ab Januar 2018 in den Geschäftsstellen der beiden beliehenen Verbände, Deutscher Segler-Verband (DSV) und Deutscher Motoryachtverband (DMYV). Alle bisher erteilten Sportbootführerscheine bleiben weiterhin gültig. Ein Umtausch der „alten“ Dokumente gegen den neuen Kartenführerschein ist gegen Entgelt möglich.

(Quelle: PM DSV e.V. vom 1. Dezember 2017)