Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Bio-Restaurants und –Cafés in Mecklenburg-Vorpommern

Picknick im GrünenFrühstück auf dem Lande (Foto: TV FDZ)Unter dem Motto „Regional ist erste Wahl“ hat das Seehotel "Großherzog von Mecklenburg" in Boltenhagen seine neue Bio-Speisekarte gestellt, auf dem alle Gerichte zu 100 Prozent "Bio" sind. Mit der Unternehmensphilosophie folgt das Haus einem Trend, der inzwischen in zwölf Restaurants und Cafés in Mecklenburg-Vorpommern nachweislich gelebt wird. Hinzu kommen fünf Bio-Hotels.

So haben Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern inzwischen die Qual der Wahl, wenn es um Bio-Essen geht: "Du bist, wie Du isst", lautet etwa das kulinarische Motto im Restaurant "Meersalz" in Binz. Das dahinter stehende Ernährungskonzept trägt den Namen "Bio-Gustogenese". "Bio" soll dabei für 100 Prozent biologisch erzeugte Lebensmittel stehen, "Gusto" für Genuss und kulinarische Klasse und "Genese" für Heilung und Gesundheit. Entwickelt vom ärztlichen Direktor des Hotels "Meersinn" und zubereitet von Küchenchef Sebastian Heinisch und seinem Team steht das Konzept für typengerecht gewürzte Gerichte.

Direkt am Borner Hafen auf dem Darß mit Blick auf den Bodden, befindet sich das "Walfischhaus". Hier kommt auf den Teller, was die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zu bieten hat - frischer Fisch aus Bodden und Ostsee, saftiges Rindfleisch vom Darß sowie Geflügel und vegetarische Gerichte mit Getreide und Hülsenfrüchten. Für Allergiker besteht auch die Möglichkeit, tiereiweißfreie, fettarme oder glutenfreie Gerichte zu bestellen.

Gleich neben der alten Mühle an der B 105 in Rostock befindet sich das Bio-Café-Restaurant "Küstenmühle". Die Spezialität: der Bio-Sonntagsbrunch. Neben Erdbeer-Sahnetorte und Sahne-Quarktorte bietet das Haus auch eine kleine, aber feine Karte an, auf der beispielsweise "Frisches Pfannengemüse mit Bananen und Cashew-Nüssen an braunem Yasminreis mit Zitronengras" zu finden ist. Das gesamte Küstenmühlen-Gelände ist barrierefrei.

Bio-Restaurants und –Cafés in der Nähe der Ostsee im Überblick:

Weitere Informationen zur Bio-Küche in Mecklenburg-Vorpommern finden Interessierte auf der Internetseite www.auf-nach-mv.de/kulinarik und in der Broschüre "Bio-Restaurants und -Cafés in Mecklenburg-Vorpommern", die beim Verein "landaktiv" unter der Rufnummer (038226) 53531 bestellt werden kann sowie unter www.bio-mv.de.

(Quelle: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. vom 16. März 2010 - veröffentlicht auf ostsee-portal.info)