Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

49erFX-Crew Jurczok/Lorenz gewinnt Weltcup-Regatta vor Miami

20180127 WC Miami Jurczok LorenzGroße Freude für Victoria Jurczok und Anika Lorenz über den Sieg bei der Weltcup-Regatta vor MiamiMiami, 28. Januar 2018. Victoria Jurczok und Anika Lorenz haben die Segelsaison 2018 ideal eröffnet. Die Crew vom Verein Seglerhaus am Wannsee hat bei der Weltcup-Regatta vor Miami in insgesamt acht Rennen vier Siege geholt und die Serie mit nur 14 Punkten dominant vor den norwegischen Schwestern Ragna und Maia Agerup (38 Punkte) und den Österreicherinnen Tanja Frank und Lorena Abicht (42 Punkte) gewonnen. Als Sechste machten Tina Lutz und Susann Beucke (Chiemsee-Yacht-Club/Hannoverscher Yacht-Club) das beste deutsche Klassenergebnis in Florida perfekt. 

Die Weltcup-Regatta in den USA hatte mit zwei Leichtwind-Tagen begonnen, bevor sich frische Winde durchsetzten und ein Segeltag aufgrund zu starker Winde sogar gestrichen werden musste. Die deutschen 49erFX-Siegerinnen haben die wechselnden Herausforderungen herausragend gemeistert. Das haben sie dem intensiven Training in der kleinen Gruppe mit Tina Lutz und Susann Beucke, der guten Zusammenarbeit mit Trainer Dave Evans und sich selbst zu verdanken. Noch immer ringen die traditionell eher zu leichten Seglerinnen Victoria „Püppi“ Jurczok und Anika Lorenz um zusätzliches Körpergewicht. In diesem Winter haben sie sich durch ein gut abgestimmtes Ernährungs- und Fitnessprogramm der Idealmarke mit aktuell 57 und 70 Kilogramm annähern können. „Drei Kilogramm fehlen uns jeweils noch“, definiert Steuerfrau Jurczok das Ziel für ihre Crew, die im Sommer bei der Weltmeisterschaft vor Aarhus helfen will, die Nationenqualifikation für die Olympischen Spiele im 49erFX frühzeitig zu sichern: „Dort sind die Top Fünf das Ziel. Das ist ein ganz großes und wichtiges Vorhaben!“ Dass es gelingen kann, bestätigt auch Susann Beucke nach dem Saisonauftakt: „Wir haben einen extrem guten Coach und zwei gute Boote, die besser sind als bei der EM."

(Quelle: PM Deutscher Segler-Verband vom 28. Januar 2018)