Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Aktuelle Ausstellungs- und Veranstaltungstipps für den Kunstkaten Ahrenshoop

Ahrenshoop7Außenansicht des Kunstkatens in Ahrenshoop (Foto: Renate Lorenzen)Der Kunstkaten Ahrenshoop ist eine der ältesten Galerien Norddeutschlands. 1909 wurde die Kunstgalerie eröffnet, mit dem Ziel eine Begegnungsstätte jenseits des kommerziellen Kunsthandels zu schaffen. Nach der Auflösung als Ausstellungshaus im Jahre 1918 wurde das Gebäude in den Jahren von 1919 bis 1945 als Sommersitz genutzt. Der „Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands“ pachtete im Jahr 1946 das Gebäude und organisierte für Ahrenshooper und Fischländer Künstler Kunstausstellungen. Seitdem wird der Kunstkaten ausschließlich kulturell genutzt. Seit 1993 befindet sich der Kunstkaten im Besitz der Gemeinde Ahrenshoop, die die traditionelle Nutzung als Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäude fortführt. Übers Jahr gibt es wechselnde Verkaufsausstellungen aus den Bereichen Malerei, Grafik, Plastik oder Fotografie. 2001 erfolgte eine Komplettsanierung des Hauses. 

Elisabeth Büchsel

Ausstellung Hiddensee und mehr – Elisabeth Büchsel im Kunstkaten Ahrenshoop

Zum 150. Mal jährt sich in diesem Jahr der Geburtstag der Künstlerin Elisabeth Büchsel. Aus diesem Anlass präsentiert der Kunstkaten Ahrenshoop Werke der Künstlerin rund um die Zeit ihres Hiddensee-Aufenthaltes, aber auch Portraits und mehr. Die Ausstellung wird am Sonntag, 10. Dezember 2017 um 11.00 Uhr eröffnet. Die Rede zur Ausstellungseröffnung hält Dorina Kasten.

Elisabeth Büchsel (1867 - 1957) gehört zu bedeutenden Künstlern/Künstlerinnen an Mecklenburg-Vorpommerns Ostseeküste. Der offizielle Zugang zu einer Kunsthochschule blieb ihr als Frau in der damaligen Zeit verwehrt. So erwarb sie ihr künstlerisches Wissen zeitweise in Malklassen an fortschrittlichen Kunstakademien, durch Privatunterricht und auf Studienreisen nach Frankreich und Italien. Viele Jahre lebte und arbeitete sie auf Hiddensee, wo sie den Alltag der Fischer sowie die Landschaft Hiddensees stimmungsvoll darstellte. Ihre bekanntesten und beliebtesten Motive sind u.a. Hiddenseer Frauen auf dem Feld, Hiddenseer Kinder beim Spiel und Netze flickende Fischer. Einen großen Teil des Jahres verbrachte Elisabeth Büchsel auf Hiddensee, wo die Malerin Dichter, Schauspieler, Musiker und Gelehrte zu ihren Gästen zählte. Von 1922 bis zur Auflösung im Jahr 1933 durch die Nationalsozialisten war Elisabeth Büchsel Mitglied im „Hiddenseer Künstlerinnenbund“.

Ahrenshoop6Elisabeth Büchsel - Neuendorf auf Hiddensee - 1918 - Tempera (Foto: © Stralsund Museum)

Ausstellungsdaten auf einen Blick:

  • Wann: 10. Dezember – 11. März 2018, Di – So 10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr :: Adventssontage 11.00 – 15.00 Uhr :: 24. und 25. Dezember geschlossen :: 26. Dezember 10.00 – 15.00 Uhr :: 27. - 30. Dezember 10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr :: 31. Dezember 10.00 – 13.00 Uhr :: 1. Januar 2018 11.00 – 16.00 Uhr
  • Wo: Kunstkaten Ahrenshoop, Strandweg 1, 18347 Ostseebad Ahrenshoop
  • Wieviel: 2,00 Euro, ermäßigt 1,00 Euro, Kinder bis 18 Jahre kostenfrei, freier Eintritt am Tag der Eröffnung
  • Wer: Kontakt über Email kunstkaten(at)ostseebad-ahrenshoop.de und Fon (038220) 80308 sowie im Internet unter www.kunstkaten.de

(Änderungen vorbehalten. Terminänderungen und ausführliche Infos zu den Veranstaltungen finden Sie außerdem auf der Internetseite des Kunstmuseums.)

Diese Beiträge des Ostsee-Portals könnten Sie vielleicht auch interessieren: