Drucken

Inselbaukunst - durch die Architekturgeschichte der Insel Rügen

Ruegen33Bäderarchitektur im Ostseebad Binz (Foto: Tourismuszentrale Rügen / Christian Thiele)Unter dem Motto "Aufgetischt!" widmete sich die Tourismuszentrale Rügen (TZR) im Jahr 2018 dem Thema Kulinarik. Elf Produzentinnen und Produzenten, Restaurantbesitzer und Gaststättenbetreiber wurden vorgestellt. Mit dem Thema "Inselbaukunst", das die TZR im Jahr 2019 beleuchtet, geht es nun auf Entdeckungsreise durch die facettenreiche Architekturgeschichte der Insel Rügen.

Im Fokus stehen einzigartige Bauten und ihre Schöpfer. Der thematische Bogen spannt sich von den klassizistischen Bauwerken, wie dem Badehaus Goor in Lauterbach oder dem Schinkelturm am Kap Arkona, bis zu den Hyparschalenbauten des Landbaumeisters Ulrich Müther. Mit Hintergrundberichten, Interviews und Bilderstrecken sowie Veranstaltungen und Führungen werden die architektonischen Glanzstücke der Insel erlebbar gemacht. Themenbezogene Veranstaltungen sind u.a. der Monat der Bäderarchitektur im Mai und die Müther-Themenwoche im September im Ostseebad Binz.

Die Themenwoche zum Landbaumeister Ulrich Müther findet vom 23. - 27. September 2019 statt. Müther wurde für seine Hyperschalenbauten bekannt, die ganz unverwechselbar sind, wie zum Beispiel der Teepott in Warnemünde. Auch auf Rügen sind mehrere Bauwerke von ihm zu finden, u.a. der Mütherturm in Binz, das Inselparadies in Baabe, das Strandrestaurant Ostseeperle in Glowe oder die Kurmuschel in Sassnitz. Das Ostseebad Binz erinnert mit Ausstellungen, Touren, Workshops und Vorträgen an Leben und Werk von Ulrich Müther.

Die für die Insel Rügen charakteristische Bäderarchitektur ist Thema des "Binzer Monats der Bäderarchitektur", der im Mai 2019 stattfindet. Interessierte erhalten einen ganzen Monat lang Einblicke in die Architektur der weißen, zum Teil reich verzierten Bädervillen, wo zum Ende des 19. Jahrhunderts das Bürgertum logierte. Es werden Veranstaltungen, wie "Hereinspaziert in die Villen", "Binzer Zaunkönige - Kleinkunst in den Vorgärten" oder "25 Jahre Seebrücke" sowie unzählige Vorträge, Ausstellungen und Fototouren, angeboten.

Mehr Informationen zum Themenjahr 2019 finden Sie hier www.ruegen.de/inselbaukunst

 

Buchtipps für Rügen: