Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Fischland-Darß-Zingst: Das Ostseeheilbad Zingst entdecken und erleben - Attraktionen, Sehenswürdigkeiten und Ausflüge

Große Anziehung übt die Natur der Landschaft Fischland-Darß-Zingst aus. Zingst liegt zwischen Ostsee und Bodden inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Hier befindet sich Europas größte Kranichrast, die  besonders im Herbst neben Hirsch- und Dammwild oder Seeadler zu beobachten sind. Künstler oder Fotografen finden eine riesige Motivauswahl, die bestimmt wird durch das besondere Licht. So hat sich im Ostseeheilbad Zingst eine Fotoszene entwickelt, die in der Erlebniswelt Fotografie im Max-Hünten-Haus das ganze Jahr hindurch Workshops und faszinierende Ausstellungen für Profis und Hobbyfotografen anbietet. Aber auch klassische Sehenswürdigkeiten, wie der Museumshof oder die Peter-Pauls-Kirche, fehlen nicht. Das Experimentarium lädt an rund 70 Stationen zum Forschen und Experientieren ein. Mit unseren Tipps entdecken und erleben Sie das Ostseeheilbad und die Region Fischland-Darß-Zingst.

Exkursionen, Naturführungen und Vorträge

Exkursion Erlebnis Kranich

Ziel der Exkursion mit Kleinbus und Kutsche ist der Kranichrastplatz am Pramort. Hier können von einer Plattform aus die einfliegenden Kraniche gut beobachtet werden. Thematisch ergänzt wird die Tour durch eine ca. 1,5 km lange Fußwanderung in die Kernzone des Nationalparks an der Hohen Düne. Exkursionsleiterin ist Sylva Juhnke. Die Nationalpark-Card „Beobachten – ohne zu stören“, der Transfer mit Kleinbus und Kutsche sowie ein Picknickbeutel für den kleinen Hunger zwischendurch sind inklusive.

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: Termine zu verschiedenen Zeiten
  • Wo: Treffpunkt Kurhaus in Zingst, Seestrasse 57
  • Wieviel: 70,00 Euro - Tickets bei Reservix.de im voraus buchen - Erlebnis Kranich (+)
  • Wer: Veranstalter Kur- und Tourismus GmbH Ostseeheilbad Zingst

Radwanderung "Die Vogelschutz-Insel Kirr hautnah erleben"

Auf dieser geführten Radwanderung bietet sich die Gelegenheit, die paradiesische Insel Kirr, die einer Vielzahl von Vogelarten wie Alpenstrandläufern, Lachmöwen, Kiebitzen und Kranichen als Schlaf- und Brutplatz dient, zu betreten. Mit dem Fahrrad führt die Rundtour zum Osterwald. Hier sind Jägerbuche und Mammutbäume als Rarität anzutreffen. Informationen zur Geschichte der Region am Dreiländereck sowie zum Binnenmeer Ostsee sind Bestandteil der Führung. Höhepunkt ist der exklusive Aufenthalt auf der traumhaften Insel Kirr. Hier gewähren die Mitarbeiter der Reederei F. Laeisz Einblick in ihre Arbeit, und die Wanderleiterin vermittelt den besonderen Wert des Schutzes von Vogel-Rastplätzen. Auch erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit die faszinierende Flora und Fauna von dem Aussichtspunkt aus, auf sich wirken zu lassen. Die Überfahrt zur Vogelschutzinsel und zurück erfolgt mit der Barkasse. Auf der Rückfahrt über den Deichweg wird der Bodden-Bereich als bedeutender Lebensraum für die Tier- und Pflanzenwelt eingehend beleuchtet.

Für die 18 Kilometer lange Tour, die rund vier Stunden dauert, ist die Teilnehmerzahl auf 12 Personen begrenzt.

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: Termine zu verschiedenen Zeiten
  • Wo: Treffpunkt Kurhaus in Zingst, Seestrasse 57
  • Wieviel: 35,00 Euro (Ermäßigungen verfügbar) - Tickets bei Reservix.de im voraus buchen - Radwanderung Vogelschutzinsel Kirr (+)
  • Wer: Veranstalter Kur- und Tourismus GmbH Ostseeheilbad Zingst

Vortrag - Auf den Spuren des Kranichs

Große Ansammlungen, Gerangel und Balztänze bestimmen das Treiben während der Kranichrast hier in Zingst. In den Multivisionsshows werden atemberaubenden Aufnahmen dieser Naturschauspiele gezeigt.

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: Termine zu verschiedenen Zeiten
  • Wo: Bomigo Freizeitcenter Zingst, Boddenweg 13 - 15
  • Wieviel: 9,90 Euro (Ermäßigungen verfügbar) - Tickets bei Reservix.de im voraus buchen - Auf den Spuren des Kranichs (+)
  • Wer: Veranstalter Kur- und Tourismus GmbH Ostseeheilbad Zingst

Exkursion Hirschbrunft

Ziel dieser Exkursion mit Kleinbus und Darßbahn sowie einer Fußwanderung ist die Aussichtsplattform im Bereich Darßer Ort. Von hier aus hat man einen weitreichenden Blick auf die einzigartige Naturlandschaft der Kernzone. Neben einer vielfältigen Pflanzenwelt ist in diesem Gebiet auch heimisches Wild anzutreffen. Ein besonderes Schauspiel im Herbst ist die Rotwildbrunft, die vom lautstarken Röhren der Hirsche begleitet wird. Geleitet wird diese exklusive Führung durch den ehemaligen Nationalpark Ranger Friedemann Bartz. 

Die Exkursion dauert rund vier Stunden.

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: Termine zu verschiedenen Zeiten
  • Wo: Treffpunkt Kurhaus in Zingst, Seestrasse 57
  • Wieviel: 51,70 Euro (Ermäßigungen verfügbar) - Tickets bei Reservix.de im voraus buchen - Exkursion Hirschbrunft (+)
  • Wer: Veranstalter Kur- und Tourismus GmbH Ostseeheilbad Zingst

Kranichrast

Auf Entdeckungstour in der Region Zingst - Kranichrast

Mehrere zehntausend Kraniche aus dem skandinavischen und osteuropäischen Raum kommen im September und Oktober nach Mecklenburg-Vorpommern. Die besonders geeignete Landschaft von Fischland-Darß-Zingst ist mit zahlreichen Rast- und Nahrungsflächen übersäht, so dass die Vögel sich hier für den Weiterflug in die Winterquartiere in Frankreich und Spanien ausgiebig stärken können. Im Frühjahr geht es dann in die andere Richtung.

Kranichrast im Ostseebad Zingst - Fischland-Darß-ZingstKraniche in der vorpommerschen Boddenlandschaft (Foto: TMV / Reich)

In Zingst gibt es gleich mehrere Standorte, wo die rastenden Kraniche besonders gut beobachtet werden können. Zwei Stationen auf dem Boddendeich südlich von Zingst sowie das Kranich-Infomobil südwestlich des Ostseebades bieten direkte Sicht auf die unbewohnte Insel Kirr und die rastenden Vögel. Das Kranich-Infomobil ist am südwestlichen Ortsrand von Zingst mit den GPS-Koordinaten 54.42555 Nord, 12.67452 Ost zu finden. Von hier aus können BesucherInnen unter fachkundiger Instruktion der Kranich-Ranger allabendlich den Einflug der Kraniche zum Schlafplatz auf der vorgelagerten Insel Kirr beobachten. Von der barrierefreien Aussichtsplattform Pramort haben Gäste einen imposanten Blick auf die Inselgruppe Werder und Bock. Um den Lebensraum der Tiere zu schützen, ist das gesamte Gebiet östlich der Sundischen Wiese gesperrt und nur mit einer Nationalpark-Card zugänglich. Diese ist auf 80 Stück pro Tag limitiert und vor Ort für jeweils 5,00 Euro erhältlich.

Die Kranichrast im Internet - www.kraniche.de

Buchtipps für Zingst: