Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Tipps für Ausstellungen und Veranstaltungen im Meeresmuseum, Ozeaneum und Nautineum in Stralsund und im Natureum am Darßer Ort

Nachfolgend finden Sie die aktualisierte Übersicht mit Tipps für Ausstellungen und Veranstaltungen im Meeresmuseum, Ozeaneum und Nautineum in Stralsund sowie im Natureum am Darßer Ort. Besucherinformationen finden Sie am Ende dieser Seite.

Screenshot Imagefilm - Meeresmuseum, Ozeaneum, Natureum, Nautineum - Ausstellungen und Veranstaltungen StralsundScreenshot aus dem Imagefilm „OZEANEUM Stralsund – Unterwasserwelten“ (Foto: © Deutsches Meeresmuseum Stralsund)Zum Kennenlernen des Ozeaneums gibt es einen Imagefilm mit dem Titel „OZEANEUM Stralsund – Unterwasserwelten“, der unter diesem Link bei Youtube angesehen werden kann und die Schönheit der nördlichen Unterwasserwelten aufzeigen soll. Der Imagefilm entstand 2019 in Zusammenarbeit mit dem Filmemacher Valentin Giebel. Übrigens: Der zwei Minuten lange Film wurde am 26. Dezember 2020 beim Natur- und Tourismusfilmfestival NATOURALE für den besten Schnitt von einer internationalen Fachjury ausgezeichnet. NATOURALE findet alle zwei Jahre in Wiesbaden statt. Eine 16-köpfige Jury prämiert die beeindruckendsten Filme der letzten Jahre aus den Bereichen Natur, Umwelt, Reise und Tourismus.

Ansichten Meeresmuseum, Ozeaneum, Nautineum und Natureum

Blick auf das Ozeaneum in Stralsund

©Johannes-Maria Schlorke

Blick auf das Ozeaneum in Stralsund
Meeresmuseum - Katharinenhalle in Stralsund

©Johannes-Maria Schlorke

Meeresmuseum - Katharinenhalle in Stralsund
Besucherzentrum Nautineum in Stralsund

©Johannes-Maria Schlorke

Besucherzentrum Nautineum in Stralsund
Mit der Pferdekutsche zum Natureum am Darßer Ort

©Johannes-Maria Schlorke

Mit der Pferdekutsche zum Natureum am Darßer Ort

Ausstellung am Darßer Ort

Ausstellung mit 15 eindrucksvollen Fotos am Darßer Ort eröffnet

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft wurde auf im Innenhof des Natureums am Darßer Ort auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst kürzlich eine Freiluftausstellung eröffnet, die die Flora und Fauna des Nationalparks auf 15 eindrucksvollen Bildern in den Mittelpunkt rückt. Zu sehen sind unter anderem Kraniche am Pramort, die Dünenheide der Insel Hiddensee sowie der Barther Bodden in der Abenddämmerung. Ergänzt werden die Aufnahmen mit persönlichen Sätzen der Fotografen, zu denen etwa Timm Allrich, Thomas Grundner oder Martin Harms zählen. Gäste können die Fotoschau noch bis zum 31. Dezember 2021 bestaunen.

Freiluftausstellung im Natureum am Darßer OrtEines der 15 Fotos, die im Innenhof des Natureums ausgestellt werden. (Foto: Timm Allrich)

Im Petroleumbunker auf dem Gelände des Natureums wird darüber hinaus bis zum Ende des Jahres die Ausstellung „Nationalpark unter Wasser“ gezeigt, mit der der Rostocker Verein „archeomare“ auf die Schutzbedürftigkeit der Meeresgebiete im Nationalpark hinweist. Dabei stehen insgesamt 13 großformatige Fotos zur Schau.

Natureum: Ausstellung im Petroleumbunker bis Ende 2020 / Freiluftausstellung bis 31. Dezember 2021

Besserwisser-Battle

Jaques' Besserwisser-Battle im Ozeaneum

In einem neuen digitalen Angebot lädt das Deutsche Meeresmuseum zu einer geodatenbasierten Rallye rund um das Ozeaneum auf der Stralsunder Hafeninsel ein. Anhand von Videos und Quizfragen informiert Jaques über Schwerpunkte des Ozeaneums sowie Regionales und Geschichtliches rund um den Standort des Museums. Mit der Tour möchte das Ozeaneum Familien mögliche Wartezeiten verkürzen und stellt ergänzende Informationen zum Museumsbesuch auch außerhalb der Öffnungszeiten bereit. Erarbeitet hat das Angebot mit Wissenswertem über Schweinswale, Robben, Heringe, Strelasund und das Thema Lärm im Meer die Museumspädagogin Annika Weseloh. Ausblicke Richtung Insel Rügen, Seehafen Stralsund, Gorch Fock I und UNESCO-Weltkulturerbe runden die Rallye ab.

Das Angebot dauert etwa 30 Minuten. Start und Ziel liegen auf der Hafenseite des Ozeaneums. Entlang des Weges müssen GPS-Locations gefunden, QR-Codes gescannt, ein Foto gemacht sowie Wissens- und Schätzfragen beantwortet werden. Jaques‘ Besserwisser-Battle ist eingebettet in die kostenfreie App Actionbound. Diese ist bei Google Play oder im Apple App Store erhältlich. In der App kann ab 1. Juni über die Ortssuche Jaques' Besserwisser-Battle ausgewählt oder der dazugehörige QR-Code eingescannt sowie der Inhalt des Bounds auf das Handy vorgeladen werden. Vor Ort steht das frei verfügbare WLAN des Ozeaneums zur Verfügung.

Link zur Actionbound: actionbound.com/bound/besserwisserbattle

Jaques‘ Besserwisser-Battle im OzeaneumMuseumstaucher „Jaques“ fordert zum Wissensduell rund um das Ozeaneum heraus (Foto: Anke Neumeister / Deutsches Meeresmuseum)

UNSERE MeeresWELTEN

Podcast „UNSERE MeeresWELTEN“

Vor 70 Jahren wurde im ehemaligen ehemaligen Dominikanerkloster St. Katharinen in Stralsund ein Natur-Museum gegründet. Es spezialisierte sich zum meereskundlichen Ausstellungshaus und entwickelte sich zum meistbesuchten Museum der DDR. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde das Museum in die Stiftung Deutsches Meeresmuseum überführt. Heute umfasst es die Standorte Meeresmuseum, Natureum, Nautineum und Ozeaneum.

Am Internationalen Museumstag, der unter dem Motto „Museen inspirieren die Zukunft“ stattfindet, startet das Deutsche Meeresmuseum sein teils digitales Programm zum 70. Jubiläum. U.a. nutzen die Protagonistinnen Ria Schmechel und Luise Stude in der dritten Podcastfolge aus der Reihe „UNSERE MeeresWELTEN“ den Blick in die mögliche Zukunft des Museums, um sich auch an seine Geschichte zu erinnern. Wie alt ist das Museum im Vergleich zu den Meeren? Was befand sich früher an der Stelle des Ozeaneums? Welche Tiere spielen im Museum seit jeher eine besondere Rolle?

Zum Podcast

Im Podcast „UNSERE MeeresWELTEN“ des Deutschen Meeresmuseums plaudern Museumsmitarbeiterinnen Ria Schmechel und Luise Stude über erstaunliche und außergewöhnliche Phänomene im Meer. Dabei erfahren Interessierte nicht nur Wissenswertes über das Deutsche Meeresmuseum, sondern auch über die Meereswelt. Bisher erschienen die Episoden „Herzklopfmomente“ über ungewöhnliche Liebesgeschichten im Meer und „Tierische Täuschungsmanöver“. Das Konzept und die ersten drei Folgen erstellten Mitarbeiterinnen vollständig in Eigenregie und nutzten dafür die Zeit der coronabedingten Museumsschließungen.

Lesung mit Burkhard Wetekam

Haifische am Strelasund - Lesung mit Burkhard Wetekam

Am ersten Advent liest der Autor Burkhard Wetekam im OZEANEUM Stralsund aus seinem Krimi „Haifische am Strelasund“.

Statt Urlaub in Stralsund erwarten Privatdetektiv Tom Brauer ein Kleinkrieg um die Fischbrötchenkutter und unentdeckte Seiten an seiner Partnerin Clara, die im OZEANEUM arbeitet. Eigentlich hatte er vor, eine entspannte Urlaubswoche in der Altstadt von Stralsund zu verbringen. Aber aus diesem Plan wird für Privatermittler Tom Brauer nichts. Der Imbissbesitzer Rocco Schulze bittet ihn um Hilfe, denn er steht im Verdacht, einen Mitarbeiter des Stralsunder Ordnungsamtes im Streit erschlagen zu haben. Tom hat anfänglich keine große Lust, sich in den Kleinkrieg um die Stralsunder Fischbrötchenkutter einzumischen. Aber schon bald gerät er in eine politische Auseinandersetzung, die ganz andere Dimensionen hat: Es geht um den Bau einer Gaspipeline durch den Greifswalder Bodden bis ins ferne Russland. Und es geht um sehr viel Geld.

Burkhard Wetekam wurde im Ruhrgebiet geboren, hat nun aber seinen Hauptwohnsitz seit vielen Jahren in Hannover. Der Autor erkundet oft und gern die Ostseeküste zwischen Lübeck und Usedom. Er schreibt Romane, Erzählungen, Hörspiele und Theaterstücke. Für seine Arbeiten erhielt er mehrere Auszeichnungen und Stipendien. Im Hinstorff Verlag sind bislang drei Krimis rund um Privatermittler Tom Brauer erschienen. Neben dem unkonventionellen Tom und der ehrgeizigen Polizistin Sylke Bartel spielt die Küstenlandschaft mit ihren Geheimnissen und ihrer gefährdeten Natur eine der Hauptrollen.

Für die Teilnahme an der Lesung gilt die 3G-Regel (Änderungen vorbehalten). Die Platzzahl im Kino ist begrenzt. Karten sind vorab im Onlineticketshop des Ozeaneums und vor Ort für 6,00 Euro erhältlich.

Ozeaneum: Kinosaal 28. November 2021, 16.00 Uhr

(Diesen Krimi finden Sie auch unter Unterhaltungsliteratur Ostsee im Ostsee-Portal.)

Tatort Museum

Tatort Museum - Kinder werden Detektive

Junge Museumsgäste können sich ab dem 1. November 2021 im vierten Fall des Detektivspiels „Tatort Museum“ im Ozeaneum in Stralsund als Ermittler auf Spurensuche begeben und helfen, einen fiktiven Diebstahl aufzulösen. Dort wurde die Schale einer Kegelschnecke entwendet, die aufgrund ihres hohen Wertes auch als „Ruhm des Meeres“ bezeichnet wird. An insgesamt zehn Stationen gilt es, knifflige Aufgaben zu lösen und Spuren zu entschlüsseln und den Dieb zu überführen. Erfolgreiche Ermittler werden am Infopunkt mit einer Urkunde ausgezeichnet. Die Detektivpässe erhalten Kinder mit gültigem Museumsticket gratis an der Eingangskasse des Ozeaneums.

Ozeaneum: 1. November 2021 - 31. März 2022, zu den Öffnungszeiten des Museums täglich von 9.30 Uhr - 18.00 Uhr

Kontakt & Ort

Meeresmuseum
Ecke Mönchstraße / Bielkenhagen (Besuchereingang)
18439 Stralsund
Fon +49 (0) 3831 2650210 (Zentrale)
Fax +49 (0) 3831 2650209
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deutsches-meeresmuseum.de

Öffnungszeiten

Mo - So :: 10.00 - 17.00 Uhr (Juni - Oktober)
Di - So :: 10.00 - 17.00 Uhr (November - Mai)
24. Dezember geschlossen
31. Dezember :: 10.00 - 15.00 Uhr
1. Januar :: 10.00 - 17.00 Uhr

Der Standort MEERESMUSEUM wird für die geplante Modernisierung ab 1. Januar 2021 für voraussichtlich zwei Jahre schließen. So bietet sich dieses Jahr vorerst die letzte Gelegenheit, die Ausstellungen und Aquarien im ehemaligen Katharinenkloster zu erkunden.

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 10,00 Euro
Ermäßigt - 8,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 5,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei

Kontakt & Ort

Ozeaneum
Hafenstrasse 11
18439 Stralsund
Fon +49 (0) 3831 2650610
Fax +49 (0) 3831 2650609
Emai Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
www.deutsches-meeresmuseum.de/ozeaneum

Öffnungszeiten

Mo - So :: 9.30 - 20.00 Uhr (Juni - September)
Mo - So :: 9.30 - 18.00 Uhr (Oktober - Mai)
24. Dezember geschlossen
31. Dezember :: 9.30 - 15.00 Uhr

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 17,00 Euro
Ermäßigt - 12,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 8,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei

Kontakt & Ort

Natureum
(am Leuchtturm Darßer Ort)
Darßer Ort 1 - 3
18375 Born am Darß
Fon +49 (0) 38233-304
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deutsches-meeresmuseum.de/natureum

Öffnungszeiten

täglich :: 10.00 - 17.00 Uhr (Mai, September und Oktober)
täglich :: 10.00 - 18.00 Uhr (Juni - August)
Mi - So :: 11.00 - 16.00 Uhr (November - April)

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 5,00 Euro
Ermäßigt - 4,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 3,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei

Kontakt & Ort

Nautineum
Zum Kleinen Dänholm
18439 Stralsund
Fon (03831) 2650210
Email info(at)meeresmuseum.de
www.deutsches-meeresmuseum.de

Öffnungszeiten

November bis April geschlossen

Mai - Oktober, 10.00 - 17.00 Uhr

Eintritt & Tickets

Eintritt frei

Buchtipps für Stralsund - Reiseführer, Krimis, Romane: