Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Usedom entdecken und erleben - Attraktionen und Sehenswürdigkeiten

Ein Urlaub auf der Ostseeinsel Usedom bedeutet eine Reise in die Natur und Kultur, von beiden gibt es hier außergewöhnlich viel zu entdecken. Der „Naturpark Insel Usedom“ erstreckt sich auf 59000 Hektar über die Insel und zeigt sich in einer besonderen Naturvielfalt mit Wäldern, Wiesen, Feldern, Moor, Heide und Meer. Und natürlich gehören auch lange Sandstrände, mächtige Steilufer und breite Dünenlandschaften zur Insel Usedom. Kennenlernen kann man die natürliche Seite von Usedom auf geführten Wanderungen sowie Rad- oder Erlebnistouren.

Auch erwähnenswert ist die einzigartige Bäderarchitektur, die sich insbesondere in den prunkvollen Villen der drei Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin widerspiegelt. Kein Gebäude gleicht dem anderem – die Architektur ist geprägt von den unterschiedlichen Balkonen, Erkern, Türmchen Balustraden, Loggien, Eingangsportalen, Freitreppen und Stuckelementen.

Von jeher zog es Künstler und Musiker nach Usedom. Berühmte Namen tauchen auf - Feininger, Niemeyer-Holstein, die Manns, Gorki, Strauß … Sie alle wurden von der Vielfalt, der Ruhe, der Landschaft oder dem ganz besonderen Licht auf der Insel inspiriert und hinterließen ihre Spuren.

Küstenwald Usedom

Küstenwald Usedom – ein Refugium für Naturliebhaber

Bäume sind Heiligtümer. Wer mit ihnen zu sprechen, wer ihnen zuzuhören weiß, der erfährt die Wahrheit. Sie predigen nicht Lehren und Rezepte, sie predigen, um das einzelne unbekümmert, das Urgesetz des Lebens. (Hermann Hesse: Bäume – Betrachtungen und Gedichte)

Usedom1Usedomer Küstenwald am Streckelsberg bei Koserow (Foto: Andreas Dumke)

Der Usedomer Küstenwald erstreckt sich auf der Insel Usedom mit 5000 Hektar entlang der Pommerschen Bucht, von der polnischen Grenze im Osten bis zum Peenemünder Haken (Naturschutzgebiet seit 1925) im Westen. Rund 50 Baumarten bilden einen naturnahen Mischwald mit einer hohen Artenvielfalt - Hauptbaumart ist die Kiefer (60%), gefolgt von Rotbuche (12%) und Erle (7%) sowie Eichen, Ebereschen und Ahorn. Zu finden sind außerdem 55 Hektar Feuchtbiotope, 54 Hektar Altholzinseln, 31 Hektar Waldwiesen und 2 Hektar Kleingewässer. Zum Erhalt der biologischen Vielfalt sind insgesamt 6 FFH-Gebiete (Flora-Fauna-Habitat), 1 SPA (Special Protected Area) und 4 Naturschutz-Gebiete mit 1720 Hektar Fläche unter Schutz gestellt. Eine bedeutende Rolle spielen Entsiegelung, Renaturierung und Rückbau baulicher Anlagen im Wald, z.B. Teile des Zeltplatzes Ückeritz, der vor 25 Jahren der größte Zeltplatz Europas war.

Im Usedomer Küstenwald stehen insgesamt über etwa 70 km Wanderwege, 60 km Radwege und 30 km Reitwege zur Verfügung. Hinzu kommen Kutschwege, Terrainwege der Kurkliniken und Trimm-Dich-Pfade der Seebäder, sowie 8 Waldparkplätze, 6 Campingplätze, 15 Schutzhütten, 30 Verweileinrichtungen sowie 7 Lehrpfade.

Wer Näheres über den Wald erfahren möchte, kann an einer Führung der Inselförster teilnehmen. Im Naturpark Insel Usedom werden in der Saison täglich Naturführungen durch ausgebildete Naturparkführer angeboten.

Übrigens: Im Jahr 2016 erhielt der Usedomer Küstenwald den „Titel Waldgebiet des Jahres“. Mit dieser Auszeichnung wurde das große Engagement des Forstamtes Neu-Pudagla für den Schutz, Nutzung und Pflege des Waldes geehrt.

Karls Erlebnis-Dorf

Karls Erlebnis-Dorf – Freizeitpark in Koserow

In Koserow auf Usedom hat im Frühjahr 2016 eine weitere Freizeit-Attraktion von Karl geöffnet. Karls Erlebniswelten sind vielleicht einigen UrlauberInnen – vor allem den kleinen – bekannt, zum Beispiel aus Rövershagen bei Rostock, aus Zirkow auf Rügen oder aus dem Seebad Warnemünde.

Usedom2Die Traktorbahn in „Karls Erlebnis-Dorf“ in Koserow (Foto: Karls Erlebnis-Dorf)

Karls Erlebnisdorf in Koserow bietet im Außenbereich 40 Attraktionen, zu denen u.a. ein Kinderbauernhof mit Ponyreiten, eine Kartoffelsackrutsche und eine Traktorbahn gehören. Das Angebot im Innenbereich umfasst einen Indoor-Spielplatz, eine Bonbon- und Schokoladenmanufaktur, einen Gastronomiebereich sowie einen Bauernmarkt, in dem regionale Produkte erworben werden können. Abwechslung bieten auch die regelmäßigen saisonalen Veranstaltungen für große und kleine Gäste.

Besucherinformationen auf einen Blick:

  • Wo: Erlebnis-Dorf Koserow, Zum Erlebnis-Dorf 1, 17459 Koserow
  • Wann: täglich geöffnet 8.00 – 19.00 Uhr
  • Wer: www.karls.de, Fon (038202) 4050, post(at)karls.de
  • Wieviel: Eintritt frei, einige Attraktionen sind jedoch kostenpflichtig

Buchtipps für Usedom: