Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Dahme entdecken und erleben - Attraktionen und Sehenswürdigkeiten

Dahme entdecken und erleben - hier finden Sie Tipps für Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Vom Ostseebad Dahme aus lohnen sich Ausflüge in die Holsteinische Schweiz, nach Fehmarn, Lübeck oder Kiel. In der näheren Umgebung finden Sie u.a. in Grube das kleine Dorfmuseum oder den Leuchtturm Dahmeshöved.

Dorfmuseum Grube

Regionalgeschichte im Dorfmuseum Grube erleben

Nur wenige Kilometer von Dahme entfernt liegt das Dorf Grube. Hier lohnt ein Besuch des Dorfmuseum. Das Dorfmuseum Grube ist in einem 1890 erbauten Wohnhaus untergebracht. Die volkskundliche und vor- und frühgeschichtliche Sammlung wurde von Einwohnern aus Grube und der Umgebung zusammen getragen. Themen des Museums sind der Fischfang, die Reetgewinnung, die Handwerke der Steinzeit, das dörfliche Handwerk, Landwirtschaft und Leben auf dem Dorf. Weiterhin sind ein komplett eingerichtetes Schlafzimmer von 1900 und ein Schulzimmer von 1930 zu besichtigen.

Infos für BesucherInnen:

  • Wo: Dorfmuseum Grube, Hauptstraße 18, 23749 Grube
  • Wann: Mi und Fr, 16.00 - 18.00 Uhr (Mai - September)
  • Wer: Infos unter Fon +49 (0) 4365 - 7418

Leuchtturm Dahmeshöved

Leuchtturm Dahmeshöved - das Licht der Freiheit

Nördlich von Grömitz steht der Leuchtturm Dahmeshöved. Nach 108 Stufen, die zu überwinden sind, haben Sie bei entsprechenden Wetterverhältnissen eine Fernsicht von ca. 40 Kilometern über die Lübecker Bucht, die Holsteinische Schweiz und die Insel Fehmarn bis nach Mecklenburg-Vorpommern.

Der unter Denkmalschutz stehende Leuchtturm wurde in den Jahren 1878 - 1879 errichtet. Der achteckige Turm aus rotbraunem Backsteinmauerwerk mit Galerie und roter Laterne hatte ursprünglich einen rotweißen Anstrich, der um 1980 entfernt wurde. Auf dem Gelände finden wir weiterhin Wohnhaus, Maschinenhaus und Beobachtungsturm. Seit 1978 arbeitet der Leuchtturm voll automatisch. Bis dahin bedienten Leuchtturmwärter die Anlagen auf dem Leuchtturmgelände. Die Nebengebäude werden heute privat genutzt.

Der Leuchtturm Dahmeshöved auf halbem Weg zwischen Travemünde und Fehmarn ist Orientierungsfeuer für die Schifffahrt der Mecklenburger Bucht. Im Beobachtungsturm wurden die Wetterlage und die Sichtverhältnisse in dem Seegebiet der Lübecker Bucht beobachtet. Bei aufziehendem Nebel oder Sichtverschlechterung durch Schnee konnte so zum Beispiel unverzüglich die Nebelschallanlage an der Steilküste in Gang gesetzt werden.

Der Leuchtturm weist aber nicht nur Schiffen den sicheren Weg über die Lübecker Bucht. In den Jahren der deutsch-deutschen Teilung zeigte er als so genanntes „Licht der Freiheit“ den Menschen aus der DDR bei ihren Fluchtversuchen den Weg über die Ostsee in Richtung Westen. Und heute erhellt er den Weg für junge Ehepaare in den Hafen der Ehe. Auf dem Leuchtturm Dahmeshöved gibt es nämlich in 30 Meter Höhe das kleinste Trauzimmer Deutschlands. Aufgrund der statischen Gegebenheiten ist der Zutritt für höchstens 10 Personen erlaubt.

Infos für BesucherInnen:

  • Wo: Leuchtturm Dahmeshöved, 23747 Ostseeheilbad Dahme
  • Wann: Führungen April – Oktober, Gruppen nach Vereinbarung
  • Wer: Infos über Fon (04364) 4920-0