Drucken

Insel Ruhnu - Tagesausflug auf die südlichste der 1500 Inseln an der Küste von Estland

Ruhnu ist die südlichste Insel an der Küste von Estland. Die Insel Ruhnu erreicht man von den Häfen Roomassaare auf der Insel Saaremaa oder von Pärnu aus. Da man in knapp 45 Minuten auf der Insel ist, ist sie insbesondere auch für einen Tagesausflug geeignet. Ruhnu ist rund zwölf Quadratkilometer groß und sechzig Menschen leben dauerhaft auf der Insel. Das kleine Dorf mit einer fast 400 Jahre alten Holzkirche liegt zentral auf der Insel.

Insel Ruhnu für einen Tagesausflug an die Küste von EstlandIdyllische Küste auf der estnischen Insel Ruhnu (Foto: Visit Estonia / Danel Rinaldo)

Die wunderschönen Küsten und Strände sind meist menschenleer. Der Strand von Limo ist einer der Hauptstrände. Er wurde unter anderem bekannt durch das Phänomen des „singenden" Sandes. Beim Gehen durch den Sand werden quietschende Geräusche erzeugt.

Auf dem Haubjerre-Hügel - dem höchsten Punkt der Insel - steht ein metallener Leuchtturm, der aufgrund seiner Konstruktion einzigartig ist. Entworfen wurde er von Gustave Eiffel, dem Erbauer des Eiffelturms. Alle Teile wurden in Frankreich hergestellt, auf die Insel transportiert und dort zusammen gebaut.

Informationen für Ihren Urlaub auf Ruhnu: