Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Bekannte polnische Ostseebäder an der Ostseeküste von Pomorskie (Pommern) kennenlernen

Polnische Ostseebäder an der Ostseeküste von Pomorskie (Pommern) - UstkaIm Hafen von Ustka (Foto: tigriszka / pixelio.de)Die Ostseeküste der Woiwodschaft Pomorskie (Pommern) reicht vom Ostseebad Ustka über die Halbinsel Hel und die Metropolregion Dreistadt Gdańsk-Gdynia-Sopot bis zum Frischen Haff mit dem Ort Krynica Morska. Sie finden in dieser Rubrik Reisetipps, Events, Sehenswürdigkeiten, Ausflugtipps und mehr für den östlichen Bereich der polnischen Ostseeküste.

Ustka

Ustka nimmt einen Spitzenplatz unter den polnisches Seebädern ein. Breite Sandstrände, das romantische Kapitänsviertel, die Nähe zum Slowinzischen Nationalpark (Słowiński Park Narodowy) mit seiner Dünenlandschaft sowie neue Ferien- und Wellnesshotels machen die Stadt zu einem beliebten Reiseziel.

Schon im frühen 19. Jahrhundert entwickelte sich in Ustka (Stolpmünde) der Badebetrieb. Der damalige Reichskanzler Otto von Bismarck ließ sich 1866 dort eine Sommerresidenz errichten. Die Villa zählt zu den architektonischen Schmuckstücken des Ortes und wird heute als Pension genutzt.

Władysławowo

Władysławowo ist eine Kleinstadt an der kaschubischen Ostseeküste mit ca. 15.000 Einwohnern. Sie liegt unmittelbar an der Verbindung der Halbinsel Hel mit dem Festland. Teile der Küstenregion sind als Landschaftspark geschützt. Władysławowo ist ein bedeutender Ferienort mit zahlreichen Hotels, Restaurants, Ferienwohnungen und Campingplätzen. Entwickelt hat sich die Stadt aus einem kleinen Fischerdorf, dessen Geschichte bis ins frühe Mittelalter zurückreicht. Władysławowo besitzt heute den größten Fischereihafen Polens, der auch für Sportboote einige Gastliegeplätze bereithält.

Im Stadtteil Cetniewo wurde Anfang der 1950er Jahre ein Olympiastützpunkt gegründet. Hier wurde im Jahr 2000 die Allee der Sportstars angelegt, wo zahlreiche bekannte polnische Spitzensportler*innen ihre bronzenen Handabdrücke hinterlassen haben.

Die Küste zwischen Władysławowo und Jurata auf der Halbinsel Hel ist ein Paradies für Kitesurfer, die hier auf zwei ganz unterschiedliche Reviere treffen, auf der einen Seite die raue Ostsee, und auf der anderen Seite der Halbinsel Hel die geschützte und flache Bucht von Puck. Auf den Campingplätzen gibt es zahlreiche Surf- und Kiteschulen, die Unterricht anbieten und Equipment verleihen.

Krynica Morska

Krynica Morska liegt auf der Frischen Nehrung (Mierzeja Wiślana). Der schmale Landstreifen trennt die Ostsee vom Frischen Haff (Zalew Wiślany). Krynica Morska ist der größte Ferienort auf der Nehrung. Im Zentrum der kleinen Kurstadt stehen einige schöne Villen und Pensionen aus dem frühen 20. Jahrhundert. Der feine Sandstrand bei Krynica Morska ist 2,5 Kilometer lang.

Östlich von Krynica Morska beginnt eine beeindruckende Dünenlandschaft - mit Dünen, von denen einige bis zu 50 Meter hoch sind. Fast gegenüber auf der anderen Seite des Frischen Haffs liegt Frombork. In der Sommersaison können von Krynica Morska aus Schiffsausflüge nach Frombork oder Elbląg unternommen werden.

Weitere Informationen zum Urlaub in Pomorskie (Pommern):