Drucken

Die Urlaubsregion Randers Fjord - Naturidylle vom Kattegat bis zur Stadt Randers

Die Urlaubsregion Randers Fjord reicht auf 30 Kilometern vom Kattegat bis ins Landesinnere zur Stadt Randers, wo der Fluss Gudenå in den Fjord mündet. Der Fluss Gudenå ist mit 176 Kilometern der längste Fluss in Dänemark. Früher wurden hier Schleppkähne von Silkeborg nach Randers getreidelt, heute verläuft durch die schöne Natur an der Gudenå der 80 Kilometer lange Wanderweg Trækstien. Der Naturpark Randers Fjord bietet sehenswerte Flora und Fauna. Kleine idyllische Dörfer sind in die Landschaft eingebettet.

Der Fjord kann an zwei Stellen mit der Fähre überquert werden. Die Udbyhøj Kabelfærge verkehrt seit 2006 zwischen Udbyhøj Nord und Udbyhøj Syd. In Udbyhøj Nord liegt - wunderschön am Randers Fjord gelegen - der Hafen von Udbyhøj. Die Fährlinie zwischen Mellerup und Voer ist die kleinste und älteste in Dänemark. Ihre Ursprünge gehen bis in 18. Jahrhundert zurück. Bei Voer befindet sich die Kanaløen (Kanalinsel), die mit dem Boot zu erreichen ist. Boote können im Kyst- og Fjordcentret gemietet werden. Noch ein Anlaufpunkt ist das Café Færgestedet in Mellerup.

Randers Fjord - vom Kattegat bis zur Stadt RandersFähre Udbyhøj Nord im Naturpark Randers Fjord (Foto: Jesper Rais)

Am Ende des Fjords liegt die Hafenstadt Randers, die auf eine lange Geschichte als Handelsstadt zurückblicken kann. Randers selber bietet ein breites Spektrum an Erlebnissen sowohl für Groß und Klein an. Neben Kunst, Kultur und Geschichte gibt es in Randers gute Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Cafés und attraktive Veranstaltungen. Ein besonderer Tipp für Wanderer ist der Lotsenpfad (Lodsstien), der vom Hafen in Randers zur Mündung des Randers Fjords bei Udbyhøj verläuft, insgesamt ist er 31 Kilometer lang.