Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

9. Usedomer Literaturtage 2017: Identität dringend gesucht

Namhafte Autoren und Schriftsteller von Weltrang widmen sich zu den 9. Usedomer Literaturtagen 2017 dem Motto "Identität dringend gesucht". Donna Leon, Alfred Grosser (Paris), Manfred Osten, Laura Karasek und Andreas Kossert nähern sich dem Thema in spannenden Lesungen und fesselnden Podiumsdiskussionen an.

Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist die Verleihung des Usedomer Literaturpreises. Dieser mit 5000 Euro dotierte Preis wird an junge Autoren vergeben, die sich in besonderer Weise um den europäischen Dialog verdient gemacht haben. Das Preisgeld sowie ein einmonatiger Aufenthalt im Romantik Seehotel Ahlbecker Hof***** wird von den Seetel Hotels und den Usedomer Literaturtagen gestiftet. Preisträger aus den letzten Jahren waren u.a. die tschechische Autorin Radka Denemarková und deren Übersetzerin Eva Profousová (2011), die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk (2012), der Darmstädter Autor Jan Koneffke (2013), der tschechische Autor Jaroslav Rudiš (2014), die deutsche Schriftstellerin Ulrike Draesner (2015) und die Bestsellerautorin Dörte Hansen (2016).

Zum Programm und den Highlights der Literaturtage auf Usedom: www.usedomerliteraturtage.de und www.reservix.de

Termin: 26. - 29. April 2017

Die Highlights der Usedomer Literaturtage 2017:

Le Mensch – auf der Suche nach Identität in Europa

Alfred Grosser, der wie kein anderer sowohl mit der deutschen wie auch mit der französischen Identität tief vertraut ist, geht in seinem neuen Buch „Le Mensch“ der Thematik der Identität in einem weit gefassten Rahmen auf den Grund. Er tut dies, indem er sich rückhaltlos einlässt auf all jene identitätsstiftenden und -begründenden Merkmale des Menschen – von der Herkunft, über die Sprache bis zur Sexualität. Vor diesem Hintergrund führt das Gespräch mit Manfred Osten zur Relevanz von Identität in einer Zeit, die unter anderem zunehmend bestimmt wird von großen Herausforderungen weltweiter Migrationsbewegungen. Und in der sich die Frage stellt, ob im Zeichen der Globalisierung mit der Erosion staatlicher Souveränität nicht auch ein schleichender Erosionsprozess alter Identitätsvorstellungen begonnen hat. Die anschließende Podiumsdiskussion mit Generalkonsulin Cornelia Pieper und Dirk Schümer, dem Europa-Korrespondenten der Zeitung Die Welt nimmt die europäische Dimension von Identität in den Blick.

Baltic Sport- und Ferienhotel Zinnowitz - 27. April 2017, 19.30 Uhr - Tickets für 17,50 Euro bei Reservix.de erhältlich: Le Mensch (+)

„Ewige Jugend“ – ein Jubiliäumskrimi mit Donna Leon und Annett Renneberg

Ohne Erinnerung bleibt Identität ein Rätsel. In Donna Leons 25. Krimi führt die Suche nach ihr zur Aufklärung eines Verbrechens: Contessa Lando-Continui möchte ihren Frieden finden. Die hochbetagte Großmutter sorgt sich um die Zukunft ihrer Enkelin. Nach einem Sturz in den Canal Grande blieb die mittlerweile 30-jährige Manuela auf dem geistigen Niveau einer 15-Jährigen stehen. Was, wenn es kein Unfall war? Jugend, der Fetisch unserer Zeit, ist in Donna Leons Jubiläumskrimi ein Zustand, der alles andere als wünschenswert ist. Der Identität Manuelas kommt Brunetti durch seine Connections, seine Einfühlung und vor allem seine Lebenserfahrung als Mensch und Kriminalist auf die Spur. Neben Donna Leon spricht und moderiert die deutsche Schauspielerin Annett Renneberg. Sie verkörpert Signorina Elettra, die Sekretärin Brunettis in den deutschen Verfilmungen der Krimireihe.

Kaiserbädersaal Heringsdorf - 28. April 2017, 19.30 Uhr - Tickets für 17,50 bis 28,50 Euro bei Reservix.de erhältlich: Ewige Jugend (+)

Lesung des Usedomer Literaturpreisträgers 2017 und feierliche Verleihung des 8. Usedomer Literaturpreises

Auch 2017 würdigen die hochkarätige Jury und der künstlerische Beirat der Usedomer Literaturtage Schriftsteller, die sich im besonderen Maße um den Europäischen Dialog verdient gemacht haben. Nach Dörte Hansens herausragendem Usedomdebüt im April 2016 erwartet Besucher eine weitere hochkarätige Literatur-Überaschung. 

Ahlbecker Hof - 29. April 2017, 12.00 Uhr - Tickets für 14,20 Euro bei Reservix.de erhältlich: Lesung und Preisverleihung (+)

Wer ist Donna? – Donna Leon privat

Donna Leon liebt Venedig und den deutschen Komponisten Georg Friedrich Händel. Sie hasst Handys und bezeichnet sich selbst als „Öko-Taliban“. Der Barockmusik ist sie hoffnungsvoll verfallen. Geboren im Zeichen der Jungfrau in Mont Clair, New Jersey, zog es sie als Kind an die Strände des Atlantiks, wo der Blick in Richtung Horizont das Fernweh weckte. Später arbeitete sie als Reiseleiterin, Werbetexterin, Lehrerin und Dozentin im Iran, in Italien, der Schweiz, China und Saudi-Arabien. Weltweiten Ruhm erlangte die Autorin durch ihre Brunetti-Romane. Heute ist sie ein globaler Star und zieht es doch vor lieber keine Berühmtheit zu sein. Den verschiedenen Facetten der weltbekannten Autorin kommt eine exklusive Fragerunde mit Moderator Manfred Osten auf die Spur.

Steigenberger Grandhotel und Spa in Heringsdorf - 29. April 2017, 15.00 Uhr - Tickets für 39,50 Euro bei Reservix.de erhältlich: Wer ist Donna? (+)

Sonderkonzert des Usedomer Musikfestivals

Mit dem Frühling und dem Sommer aus Vivaldis Vier Jahreszeiten begrüßen die zweifachen Echo-Klassik-Gewinner des Ensembles il pomo d’oro und der russische Virtuose und Multitalent Dmitry Sinkovsky – preisgekrönter Countertenor, Dirigent und gefeierter Star an der Barockvioline – den Frühling auf Usedom. Das Sonderkonzert des Usedomer Musikfestivals nimmt auch auf Entdeckungsreisen in die Barockmusik Italiens, Frankreichs und Deutschlands mit. Die größten Violinisten des Zeitalters waren zugleich Komponisten. Mit dem erwachenden Frühling entdecken die Spitzenmusiker so die virtuose Schöpferkraft der Musik des europäischen Barock.

Kaiserbädersaal Heringsdorf - 29. April 2017, 19.30 Uhr - Tickets für 17,50 bis 50,50 Euro erhältlich: Sonderkonzert (+)

Tipp: Über das Email-Icon oberhalb des Haupttextes können Sie den Beitragslink an Freunde, Familie, Arbeitskollegen oder Bekannte zwecks Terminabsprache senden.

Buchtipps für Usedom: