Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Ausstellungs- und Veranstaltungstipps für Meeresmuseum, Ozeaneum und Natureum

Nachfolgend finden Sie die aktualisierte Übersicht mit Veranstaltungs- und Ausstellungstipps für Meeresmuseum und Ozeaneum in Stralsund sowie das Natureum am Darßer Ort. Besucherinformationen finden Sie am Ende dieser Seite. Das Nautineum ist bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen.

Darßer NaturfilmFestival

Pre-Opening vom Darßer NaturfilmFestival erstmals im OZEANEUM Stralsund

Im Oktober wird alljährlich auf dem Darß der Deutsche NaturfilmPreis an herausragende Naturdokumentationen vergeben. Seit sieben Jahren ist das OZEANEUM Stralsund Partner des Darßer Naturfilmfestivals und zugleich Außenstandort für die Abschlussveranstaltung. Anlässlich des diesjährigen Festivalfokus „Meerwildnis“ und der traditionsreichen Kooperation präsentieren die Partner erstmals ein Pre-Opening des Darßer Naturfilmfestivals im OZEANEUM Stralsund.

Vor der einzigartigen Kulisse unter den Walen der Ausstellung 1:1 Riesen der Meere ist am 3. Oktober 2017 um 20.00 Uhr auf einer großen Leinwand der französische Spielfilm „Jacques – Entdecker der Ozeane“ zu sehen. Der Film beschreibt eindrucksvoll die Ideale und die Arbeit des berühmten Meeresforschers Jacques Cousteau und wie diese den familiären Zusammenhalt auf die Probe stellen. Tickets gibt es im Onlineshop des OZEANEUMs und an der Museumskasse zum Preis von 10,00 Euro pro Person.

Den Abschluss des Naturfilmfestivals bildet am 8. Oktober 2017 das „Meeresbürger-Spezial“ im OZEANEUM Stralsund. Ab 12.30 Uhr werden im Kinosaal vier Meeresdokumentationen zu sehen sein. Auf dem Programm stehen diesmal Filme über die einzigartige biologische Vielfalt von Inseln wie in „Planet Erde 2 – Inseln“ und „Inseln wie im Paradies – Im Bann des Mondes“. Der Kampf um die begrenzte Nahrung in den Ozeanen wird in der Dokumentation „Auf Leben und Tod – Das Meer“ thematisiert. Die Dokumentation „Jago – Der alte Mann und die Tiefsee“ begleitet abschließend einen 80-jährigen Jäger zu spektakulären Tauchgängen in der Sulawesisee. Der Eintritt zum Meeresbürger-Spezial am 8. Oktober ist für Museumsbesucher kostenfrei. Besucher, die nur die Filme sehen wollen, zahlen 3,00 Euro pro Film.

Auf Leben und Tod Silverback Films 2015 kleinDer Dokumentarfilm "Auf Leben und Tod" beim Meeresbürger-Spezial im OZEANEUM zeigt wie Meereslebewesen Nahrung in den Weiten der Ozeane finden. (Foto: Silverback Films)

Weitere Informationen zu Programm und Tickets unter www.ozeaneum.de/veranstaltungen

Ozeaneum: 3. Oktober 2017, 20.00 Uhr :: 8. Oktober 2017, 12.30 Uhr

Jahresthema „Meereskinder“

Ozeaneum und Meeresmuseum starten Jahresthema „Meereskinder“

JM Schlorke IMG 8433 presseKrebslarve (Foto: Ozeaneum / J.-M. Schlorke)

Zu Ostern startet im Ozeaneum und Meeresmuseum Stralsund das Jahresthema „Meereskinder“. In beiden Erlebnismuseen wird dieses an jeweils mehr als 20 Stationen anhand von Geschichten über Fortpflanzung und Aufzucht des Nachwuchses im Meer erlebbar gemacht. So wird beispielsweise die ungewöhnliche Fortpflanzung des Tiefseeanglers erklärt, bei der sich die Männchen an die bis zu 20-fach größeren Weibchen beißen, fast alle ihrer Organe reduzieren und quasi mit ihnen verschmelzen. Die Männchen werden über den Blutkreislauf der Weibchen miternährt und dienen fortan als lebende Samenkapseln. Die befruchteten Eier werden ins Wasser abgegeben und treiben mit der Hilfe von Öltröpfchen an die Meeresoberfläche. Dort entwickeln sich die Larven unabhängig von den Elterntieren. Darüber hinaus können Meerbabys wie kleine Quallen beobachtet werden. Passend zum Jahresthema wurde der Erlebnisbereich „Meer für Kinder“ im Ozeaneum neu gestaltet. Eine Dünenlandschaft mit einem begehbaren, raumhohen Leuchtturm lädt Kinder dazu ein, selbst zum Meereskind zu werden.

Ozeaneum und Meeresmuseum: ab Ostern 2017

Hightech im Ozean

Hightech im Ozean - Vortrag mit Dr. Sascha Flögel

Der Referent ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. Sein Vortrag zeigt am Beispiel der Erforschung von Kaltwasserkorallen aktuelle Fortschritte in der Erkundung extremer Lebensräume während der letzten 10 – 15 Jahre auf. Erstmals arbeiten dabei Wissenschaftler und Ingenieure aus der Tiefsee- und Weltraumforschung zusammen und lernen voneinander. Dr. Flögel stellt neue Entwicklungen vor und gibt einen Ausblick, wohin die wissenschaftliche Reise geht. Eintritt: 3,00 Euro pro Person; Eintritt frei für Mitglieder des Fördervereins Deutsches Meeresmuseum e.V. 

Meeresmuseum: 30. November 2017, 19.00 Uhr

Wissenschaft kontrovers

Wissenschaft kontrovers: 
Schatzkammer Tiefsee – Rohstoffe vom Meeresgrund (Abbau versus Umweltschutz)

Können die Ozeane die zukünftige Rohstoffversorgung der Menschheit sicherstellen? Gibt es überhaupt die Möglichkeit eines naturschonenden Abbaus? Und könnten wir es uns leisten, diesen Abbau nicht zu betreiben? Filmvorführung und Diskussion. Moderation: Julia Vismann. Infos: wissenschaft-kontrovers.de

Meeresmuseum: 19. Oktober 2017, 19.00 - 21.00 Uhr

Herbstferienspaß

Herbstferienspaß - Infostände und Familienführungen

Täglich stehen eine Familienerlebnisführung zum Jahresthema Meereskinder auf dem Programm. Außerdem gibt es einen Infostand zu kleinen Meeresschildkröten sowie zu den Besonderheiten beim Nachwuchs von Haien. Das genaue Ferienprogramm folgt rechtzeitig unter: kindermeer.de

Meeresmuseum: 23. - 29. Oktober 2017, Mo - So tgl. ab 10.00 Uhr

Sonderausstellung

Sonderausstellung: Nutzung der Meere – Von der Tiefsee bis in die polaren Regionen

Das Ausstellungsprojekt "Nutzung der Meere" wurde im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 MEERE UND OZEANE des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelt. Besucherinnen und Besucher können in zwei neu gestalteten Ausstellungsräumen die Themen „Schatzkammer Tiefsee“ und „Polare Regionen: Entdecken, Erforschen, Schützen“ kennenlernen. Das Meeresmuseum präsentiert selten gezeigte Originalexponate und faszinierende Modelle, darunter ein Schwarzer Raucher und ein Belugawal mit Kalb.

Meeresmuseum: täglich ab 11. April 2017, 10.00 - 17.00 Uhr

NACHTs im Museum

NACHTs im Museum - Familienführung „Auf den Spuren des Lichts“

Wie viel Licht gelangt eigentlich ins Meer? Wie weit kann man unter Wasser gucken? Wie finden sich Meeresbewohner im trüben Wasser, in der dunklen Tiefsee oder nachts im Meer zurecht? Eine kleine Schnitzeljagd führt uns anhand leuchtender Hinweise durch das dunkle Museum. Am Ende der Entdeckungstour wartet ein kleiner Schatz auf die Teilnehmer/innen. Taschenlampe nicht vergessen. Für Kinder ab 8 Jahre mit ihren Groß-/Eltern nach Voranmeldung unter Fon (03831) 2650-690 

Ozeaneum: 20. Oktober 2017, 18.00 - 19.00 Uhr

NACHTs im Museum

NACHTs im Museum - Familienführung „Vom großen Fressen“

Seesterne, die ihren Magen ausstülpen, Nesseltiere, die mit kleinen Giftharpunen ihre Beute fangen und Wale, die gleich ganze Schwärme von Krebsen mit einem Happs vertilgen? Seltsame Ernährungsformen gibt es im Meer allerhand. In manchen Meeresgebieten gibt es Nahrung im Überfluss, anderswo hingegen ist sie ein rares Gut. Gemeinsam erkunden wir das Nahrungsnetz im Meer. Taschenlampe nicht vergessen. Für Kinder ab 8 Jahre mit ihren Groß-/Eltern nach Voranmeldung unter Fon (03831) 2650-690 

Ozeaneum: 17. November 2017, 18.00 - 19.00 Uhr

 

Expedition OstSeeTiere

Vortrag: Expedition OstSeeTiere

Vortrag mit Dr. Corinna Hoffmann und Alexander Holtz Mit Mikroskop, Segelboot und Tauchflasche waren die Referenten 100 Tage auf tierischer Schatzsuche in der Ostsee. Ihr Vortrag enthält die schönsten Bilder und bewegendsten Geschichten, die sie auf ihrem Boot in einem Sommer voller Abenteuer erlebt haben. Eintritt: 3,00 Euro pro Person; Eintritt frei für Mitglieder des Fördervereins Deutsches Meeresmuseum e.V. 

Meeresmuseum: 16. November 2017, 19.00 Uhr

Greenpeace Aktionstage

Greenpeace Aktionstage - Welle machen für Meere ohne Platikmüll

Greenpeace Ehrenamtliche bieten Mitmachaktionen, Bastelangebote u. v. m. an, um zu den Themen Bedrohungen und Schutz der Meere mit großen und kleinen Museumsgästen ins Gespräch zu kommen.

Ozeaneum: 23. - 27. Oktober 2017, jeweils Mo - Fr 10.00 – 17.00 Uhr

Kontakt & Ort

Meeresmuseum
Ecke Mönchstraße / Bielkenhagen (Besuchereingang)
18439 Stralsund
Fon +49 (0) 3831 2650210 (Zentrale)
Fax +49 (0) 3831 2650209
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deutsches-meeresmuseum.de

Öffnungszeiten

Mo - So :: 10.00 - 17.00 Uhr (Juni - Oktober)
Di - So :: 10.00 - 17.00 Uhr (November - Mai)
24. Dezember geschlossen
31. Dezember :: 10.00 - 15.00 Uhr
1. Januar :: 10.00 - 17.00 Uhr

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 10,00 Euro
Ermäßigt - 8,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 5,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei

Kontakt & Ort

Ozeaneum
Hafenstrasse 11
18439 Stralsund
Fon +49 (0) 3831 2650610
Fax +49 (0) 3831 2650609
Emai Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
www.deutsches-meeresmuseum.de/ozeaneum

Öffnungszeiten

Mo - So :: 9.30 - 20.00 Uhr (Juni - September)
Mo - So :: 9.30 - 18.00 Uhr (Oktober - Mai)
24. Dezember geschlossen
31. Dezember :: 9.30 - 15.00 Uhr

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 17,00 Euro
Ermäßigt - 12,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 8,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei

Kontakt & Ort

Natureum
(am Leuchtturm Darßer Ort)
Darßer Ort 1 - 3
18375 Born am Darß
Fon +49 (0) 38233-304
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deutsches-meeresmuseum.de/natureum

Öffnungszeiten

täglich :: 10.00 - 17.00 Uhr (Mai, September und Oktober)
täglich :: 10.00 - 18.00 Uhr (Juni - August)
Mi - So :: 11.00 - 16.00 Uhr (November - April)

Eintritt & Tickets

Erwachsene - 5,00 Euro
Ermäßigt - 4,00 Euro
Kinder (4-16 J.) - 3,00 Euro
Kinder (0-3 J.) - Eintritt frei