Weisse Wiek Boltenhagen
Ferienresort auf der Halbinsel Tarnewitz mit Yachthafen, Restaurants, Badestrand ...
Sankt Anna Schären
Im Schärengarten von Östergötland
Langballigau
Idyllischer Ort an der Flensburger Förde mit Yachthafen, Badestrand, Wanderwegen ...
Bergs Slussar am Göta Kanal
Ausflugtipp - Schleusentreppen in Berg
Eckernförde
Charmantes Ostseebad an der Eckernförder Bucht ...
Mit dem Boot durch Schweden
Auf dem Göta Kanal von der schwedischen Westküste zur Ostküste
Fehmarnsundbrücke
Die Verbindung zur Insel Fehmarn ...
Schären bei Västervik
Mit dem Boot durch idyllische Landschaften
Grenaa
Hafenstadt am Kattegat auf der dänischen Halbinsel Djursland

Event-Magazin Eckernförde - Was ist sonst noch los in Eckernförde

In unserem Event-Magazin finden Sie Tipps für Veranstaltungen und mehr in Eckernförde, von denen wir meinen, dass sie empfehlenswert sind - ganz subjektiv und unvollständig. Es gibt redaktionelle Empfehlungen, aber auch Werbung ist in diesem Bereich veröffentlicht. Diese wird mit (+) gekennzeichnet.

Wenn Sie Links mit dieser Kennzeichnung (+) anklicken, landen Sie auf der Homepage des Anbieters. Für jeden über unsere Homepage getätigten Einkauf erhalten wir eine Provision. Wir freuen uns daher, wenn Sie uns unterstützen möchten und dieses Produkt über den Link tätigen. Sollten Sie sich erst später entscheiden, merken Sie sich unsere Internetseite ganz einfach über die Lesezeichen-Funktion Ihres Browsers.

Sie finden außerdem Empfehlungen für Kurzreisen, Tagesausflüge, Naturerlebnisse, Kulinarik, Kultur, Wellness und Gesundheit, Outdoor, Sport oder Freizeit.

Eckernförde bietet zu jeder Jahreszeit attraktive Veranstaltungen. Regelmäßig öffnet der Fischmarkt: Jeden 1. Sonntag im Monat (Mai - August jeder zweite Sonntag im Monat) findet ein buntes Treiben am Hafen mit verkaufsoffenem Sonntag in der Innenstadt statt, Konzerte gibt es in der Stadthalle oder in Carls Showpalast (zu den Events Carls Showpalast), und die Kleinen freuen sich auf das Piratenspektakel im August. Das Segelevent "Aalregatta" bringt alljährlich im Juni mehr als 100 Yachten in die Eckernförder Bucht. Neben dem sportlichen Wassersprogramm bietet das Landprogramm eine große Festmeile am Hafen mit bunten Buden, Live-Musik und Kleinkünstlern. 

Open Air Festivals 2017

Open-Air-Festivals 2017 am Eckernförder Strand

Gleich zwei Festivals hintereinander gibt es im Sommer 2017 am Strand von Eckernförde. Veranstalter ist die Baltic Eventmanagement GmbH aus Fleckeby, die seit mehreren Jahren überaus erfolgreich das Baltic Open Air in Schleswig auf die Beine stellt.

Am 30. Juni 2017 um 19.00 Uhr können Hardrock-Fans zum Rock am Strand auf der Bühne am Strand die Band Barock (AC/DC Tribute Band), die Hamburger Cover-Band Quo (Status Quo) und Bar-B-Q, eine ZZ Top Tribute Band, sehen und hören.

Der 1. Juli 2017 ist der Tag für Schlagerfans. Zum Strand Open Air kommen Howard Carpendale, Thomas Anders, Jürgen Drews, Culture Beat, Boney M., Loona, The Weathergirls und Mickie Krause an den Südstrand von Eckernförde.

Tickets sind einzeln erhältlich, aber auch ein Kombitickets für beide Tage werden angeboten, falls es doch Konzertbesucher geben sollte, die sich für Rock und Schlager gleichermaßen interessieren. Bis zum 1. Dezember 2016 gibt es noch Frühbuchertickets für Rock am Strand.

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: 30. Juni (Rock am Strand) und 1. Juli 2017 (Strand Open Air), jeweils 19.00 Uhr
  • Wo: Südstrand (Berliner Strasse) in Eckernförde
  • Wer: Baltic Eventmanagement GMBH
  • Wieviel: 21,60 bis 46,25 Euro, Kombiticket 57,25 Euro

Tickets können sie online bei eventim.de bestellen:

Rock am Strand – 30. Juni 2017 (+)

Strand Open Air – 1. Juli 2017 (+)

Kombiticket – beide Tage (+)

Piratenspektakel

Piraten-Spektakel 2017 im Ostseebad Eckernförde

Piratenflagge Eckernfrde

Piraten erobern Eckernförde (Foto: www.ostsee-schleswig-holstein.de)

Jedes Jahr am ersten Augustwochenende entern Piraten das Ostseebad Eckernförde. Kämpfe und eine Seeschlacht, Aktionen für Kinder am Strand und in der Innenstadt sowie ein großes Abschlussfeuerwerk sorgen für spannende und fröhliche Unterhaltung.

Für drei Tage bringen die Piraten die Stadt in ihre Gewalt und feiern mit Groß und Klein den Sieg. Weitere Unterhaltung gibt es bei Live-Musik und bei den zahlreichen Aktionen für die Kinder am Strand und in der Innenstadt. Das Piratenspektakel endet mit einem großen Feuerwerk am Sonntag. 

Eventdaten auf einen Blick:

Aalregatta 2017

AALREGATTA 2017 mit bunter Hafenmeile am Eckernförder Hafen

Das Segelevent Aalregatta wird vom Segelclub Eckernförde (SCE) organisiert. Beim Rahmenprogramm an Land wird der Verein von der Eckernförde Touristik und Marketing GmbH unterstützt. Neben spannenden Regatten auf dem Wasser gibt es ein umfassendes Event-Programm an Land. Dazu gehören Ausstellungsstände, Tipps von Spezialisten, ein maritimer Markt, Kunsthandwerkermarkt, Wikingermarkt und Kulinarisches sowie Show und Unterhaltung mit Live-Musik auf der Hafenzeile.

Erstmalig seit über 10 Jahren wird die Aalregatta wieder die Auftakt-Wettfahrt zur Kieler Woche sein. Kieler Yachtclub (KYC) und der Segelclub Eckernförde (SCE) arbeiten derzeit an einem Regatta-Programm, dass sowohl Famliencrews und Freizeitsegler als auch ambitionierte Regattasegler anspricht.

Eventdaten auf einen Blick:

Torsten Sträter

Torsten Sträter - "Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein"

Der Poetry-Slammer, Comedy-Schriftsteller und Kabarettist Torsten Sträter kommt im Rahmen seiner aktuellen Tournee mit seinem neuen Programm „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“ auch in die Stadthalle Eckernförde. Mit spitzfindigen Beobachtungen ganz normaler Menschen und dem berühmt-berüchtigten Düsseldorfer Humor bringt er sozial relevante Themen umwerfende und wahnwitzige Gags auf die Bühne.

Hallo! Ich bin es selbst. Der Sträter. Sie wissen schon. Ruhrgebiet. Mütze. Zeitlich öfter mal ein bisschen knapp dabei. Ich hab das Programm fertig!

Wie üblich komplett selbst gehäkelt. Diesmal geht's aber echt um alles: die Macht der Entspannung, Erziehung, Sex, Bratwurst, die heilende Kraft der Musik und den Vater des Gedanken. Er heißt Günter. Und es geht um die Zeit! Was sie macht, wie sie funktioniert, wonach sie riecht und ob man sie umtauschen kann. In der Art so. Das sagte mein Oppa immer. "In der Art so." Speziell wenn er mir was erklären wollte, zum Beispiel die Struktur eines Märchens. Um es anschaulicher zu gestalten, wählte er dann zusätzlich Motive aus dem zweiten Weltkrieg, stellte jedoch zügig fest, dass das völlig sinnbefreit ist und brach desinteressiert ab. „Weißte, Rapunzel, Kettenfahrzeug, Haare ... in der Art so.“ Dann wollen wir mal hoffen, dass ich das alles in gerade mal zwei Stunden untergebracht kriege. Na komm, nochmal ganz offiziell: VOM MACHER VON „SELBSTBEHERRSCHUNG UMSTÄNDEHALBER ABZUGEBEN“, ALSO MIR, KOMMT NUN DAS PROGRAMM: „ES IST NIE ZU SPÄT, UNPÜNKTLICH ZU SEIN“. SPRACHLICH JETZT NOCH GUTER!

Es wird ein Abend in sonorstem Deutsch, eine große Tüte Pointen lässig runtergebrummt - dazu, dazwischen, oben drüber: Geschichten, die man jetzt mal nicht von YouTube oder aus dem TV kennt. Knuspriges Material, dampfend frisch, unter anderem eine Story, die ich in L.A geschrieben habe. Die handelt an sich vom Tapezieren, aber man kann sie gut anmoderieren mit: „Die nächste Geschichte habe ich in Los Angeles geschrieben, (Schulterzucken ) You know ... Sunset Boulevard ...“ Auch wieder enthalten: Drei Minuten Polit-Kabarett vom Feinsten. Vielleicht gibt es sogar eine Fortsetzung von „Struppi“. Gut, das Tier ist tot.Trotzdem. Wie sagte schon René Descartes: „Man sollte sich nur den Gegenständen zuwenden, zu deren klarer und unzweifelhafter Erkenntnis unser Geist zuzureichen scheint.“ Ich hab keine Ahnung, was das bedeuten soll. Aber ich freu mich auf Sie! Und pünktlich bin ich auch. Echt jetzt.

Besser, ich fahre schon mal los. Ihr Torsten Sträter

Eventdaten auf einen Blick:

  • Wann: 6. September 2017, 20.00 Uhr
  • Wo: Stadthalle, Am Exer 1, 24340 Eckernförde
  • Wieviel: Tickets - 27,40 Euro

Tickets online bei Reservix.de bestellen: Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein (+)

Green Screen 2017

Green Screen 2017 in Eckernförde – Fernseh-Moderator Dirk Steffens übernimmt Leitung des Naturfilm-Festivals

Das Internationale Naturfilmfestival Green Screen in Eckernförde zählt zu den beliebtesten Filmfestivals seiner Art in Europa. 2016 fand es bereits zum zehnten Mal seit seiner Gründung im Jahr 2007 statt. An fünf Festivaltagen wurden 155 Filmvorführungen und Veranstaltungen geboten. 17.100 Besucher sahen über 120 Lang- und Kurzfilme aus 23 Ländern. 150 Filmemacher aus aller Welt nutzten das Festival als Branchentreff für den fachlichen Austausch, viele stellten ihre Filme vor und standen anschließend dem Publikum für Fragen zur Verfügung. Im Vorfeld hatten zudem 580 Designer aus 71 Ländern am diesjährigen Plakat-Wettbewerb von GREEN SCREEN teilgenommen. Weitere 12.000 Naturfilmfans werden noch die Green Screen-Vorführungen während des Jahres in Norddeutschland und Dänemark besuchen.

Green Screen zeigt neben ästhetisch hochwertigen Naturdokumentationen auch kritische Beiträge zu den Themen Artenschutz, Erhaltung von Naturräumen und der weltweiten Gefährdung der Umwelt. Ein Hauptaugenmerk des Festivals liegt zudem in der naturpädagogischen Arbeit. Jährlich kommen rund 8000 Schülerinnen und Schüler zu den Filmvorführungen und Diskussionen mit Experten des Festivals. Auf den Green-Screen-Filmcamps stellen Jugendliche unter Anleitung von Filmemachern selbst Naturfilme her - vom Drehbuch über die Filmaufnahmen bis zum Schnitt.

Vom 13. bis zum 17. September 2017 geht das Festival in die nächste Runde. Bis dahin finden zahlreiche Zusatzangebote statt. Im Oktober bereits ging es für filmerfahrene Schüler mit der „Naturfilmer-Woche“ im Wattenmeer weiter. Im Januar 2017 stehen zur „Winterfilmreihe“ in Eckernförde zehn Vorstellungen auf dem Programm. Zur „Schulkinowoche“ werden im März 2017 in Heide, Rendsburg, Flensburg, Husum und Kiel wieder Filme aus dem Festivalprogramm 2016 gezeigt. Weitere Informationen unter greenscreen-macht-schule.com.

Der Kieler Filmemacher und Buch-Autor Gerald Grote, der das Festival gegründet und über zehn Jahre geprägt hat, gibt die Leitung des Naturfilmfestivals Green Screen an Dirk Steffens ab. Der Hamburger Steffens (48) ist Wissenschaftsjournalist und Fernseh-Moderator. Unter anderem ist er einem breiten Publikum durch die ZDF Doku-Reihe „Terra X“ bekannt.

Eventdaten auf einen Blick:

 

Mehr Informationen für Urlaub und Kurztrip nach Eckernförde im Online-Reiseführer Ostsee: Themenübersicht Eckernförde

Weitere Veranstaltungstipps für Eckernförde in der Übersicht des Ostsee-Portals: Was ist los in Eckernförde?

Tipp: Über das Email-Icon oberhalb des Haupttextes können Sie den Beitragslink an Freunde, Familie, Arbeitskollegen oder Bekannte zwecks Terminabsprache senden.